News von Wilhelm + Mayer

Lehrlingsteam aus Südkorea zurück

Mission Olympia 2018 finden die olympischen Winterspiele in Pyeongchang statt. Vier Lehrlingen von Wilhelm+Mayer in Begleitung ihres Lehrlingscoachs Lucas Bolter bot sich die Gelegenheit, dort an der Errichtung des Austriahauses und weiterer Infrastruktur mitzuarbeiten.

„Das Ganze“, so berichtet Lucas,“ lief ab wie am Schnürchen. Im Wesentlichen waren es Montagearbeiten, die umzusetzen waren.“ – Die Konstruktion der Gebäude ist eine Zeltstruktur mit festen Wänden und einem doppelten Zeltdach, in das, aus Dämmungsüberlegungen, Luft eingeblasen wird. Die Wände bestehen aus gedämmten Paneelen und Glaselementen, Boden und Terrassen sind Holzkonstruktionen.

Neben dem Austriahaus errichtete das Lehrlingsteam ein Küchen- und Kantinenzelt sowie das ORF-Pressehaus. Nach 17 Arbeitstagen lagen die Arbeiten über Plan. Das Lehrlingsteam hat gut gearbeitet. Auch die Zusammenarbeit mit Handwerkern anderer Unternehmen, mit denen man die Wohncontainer teilte, gestaltete sich äußerst harmonisch und angenehm.

Am einzigen freien Tag gab es viel zu sehen. Die Olympischen Wettkampfstätten, die Loipen, Schanzen und die Bobbahn kennenzulernen, waren ein besonderes Highlight. Einer der schönsten Strände Südkoreas lag ganz in der Nähe, eine Universität mit angehängtem Freilichtmuseum und Geschichtsvortrag sowie der Besuch eines Shoppingcenters,  brachten ihnen die Kultur des Landes spürbar näher.

Eine besondere Ehre für die Gruppe war der Besuch von Generalsekretär Peter Mennel vom Österreichischen Olympischen Comité. Er machte sich ein Bild vom Baufortschritt und zeigte sich sichtlich beeindruckt. Mennel lud die ganze Truppe zu einem Abendessen und zum Nachtschilaufen ein – ein echtes Erlebnis.

Koreanische Küche? Die Lehrlinge liebten sie. Besonders das Barbecue war nicht nur von der Temperatur her „hot“.

Genügend Zeit vor dem Abflug in Seoul nutzten Pasquale, Philipp, Luca,  Danny und Lucas zum Besuch einer Feuerwehr oder zum Shoppen und Relaxen in der Millionenmetropole - Danach ein 16- Stunden-Flug von Seoul über Doha nach München.

« Zurück zu: News